Aprilscherze im Wein- und Genussweb

Bloggen und Medien, Kost, Wein

Natürlich haben sich viele Blogger und Journalisten einen Spaß gegönnt und Aprilscherze geschrieben. Im Wein- und Genussweb fand ich gestern folgende. Allerdings habe ich nicht systematisch gesucht, wenn jemand fehlt, bitte nicht böse sein und URL hier kommentieren.

Die erste Rebblüte in Baden (bei Schreiberswein, leider schon wieder gelöscht)
Stuart Pigott neuer Autor bei Weincasting
Allendorf züchtet Perlmutt-Riesling
Irland erhebt Anspruch auf Islay
Barolo erstmalig im Tetra-Pack
Gemüseterrine in gestörtem Dreiecksbehältnis
Weinflasche mit eingebautem Becher
Heymann-Löwenstein: Rückzug aus dem VDP
und natürlich Chinesen klonen Chateau Laffitte

Jenseits des Genussweb hat mir gefallen:
Sarkozys Debüt als Chansonnier
Announcing Project Virgle

Und auf den bin ich hereingefallen:
Sommerzeit steht vor dem Aus
Der GDL trau ich einfach alles zu…

About these ads

3 Gedanken zu “Aprilscherze im Wein- und Genussweb

  1. Da war ich wohl etwas schnell beim Löschen meines “Aprilscherzes”. Aber um ernsthafte Irritationen zu vermeiden, sollte der am 2. April halt schon wieder draußen sein ;-) Viele Grüße, Lars.

  2. Ich bin auch auf einen reingefallen, den ich zudem auch noch weitergemeldet habe:

    ein sehr gut gemachtes Dokument in einem Forum sprach von einer Sondersitzung der Champagnerwinzer, die die INAO und das OIV bitten wollten, zusätzlich zu den neuen 38 oder 40 Dörfern in der französischen Champagne, mit denen die Anbaufläche des AOC wegen der erhöhten Nachfrage aufgestockt wird, auch einigen Hektarn um das Dörfchen Champagne in der Schweiz eine Eingemeindung in die Appellation anzubieten, um damit das Unrecht auszugleichen, das dieser Gemeinde per Prozess gemacht wurde, der den Winzern die Erwähnung des Namens ihres Ortes auf den Ettiketten von Schaumwein untersagte…

    Da ich einige sehr weltoffen und sozial eingestellte Einzelwinzer aus der Champagne kenne, die ich hinter der Idee vermutete, fand ich das durchaus logisch und vor allem sympathisch und gerecht:-) – und habe prompt am Haken dieses Poisson d’Avril angebissen…

  3. Ja, stimmt, das klingt sympathisch, fair und nach höherer Gerechtigkeit :-) Die gibt es leider nur selten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s