Der goldene Windbeutel 2012

Kost, Saufutter

Saufutter: Mirabellen ohne Mirabellen, Margarine als Medizin, Hackfleisch mit Wasser gesteckt… Noch vier Tage läuft die Aktion Goldener Windbeutel von Foodwatch, bei der die Teilnehmer die größte Verbrauchertäuschung wählen.

Die sechs Vorschläge sind alle krass, sodass es mir schwerfällt, überhaupt eine Entscheidung zu treffen. Ich tendiere zu der Becel-Margarine-Cholesteringeschichte, weil der Konzern hier mit der Angst der Menschen spielt, und Dinge marketingtechnisch vermischt, die man getrennt verkaufen sollte: Essen im Supermarkt, Medizin in der Apotheke. Wer seinen Cholesterinspiegel senken will, soll eben weniger fett kochen und essen. Und kranke Menschen brauchen einen Arzt und keinen Werbefritzen.

Interessant fand ich, dass ein Hersteller, Hipp, bereits auf die Windbeutel-Nominierung reagiert hat, und einen gezuckerten Kindertee vom Markt nehmen will.

Windbeutel sind übrigens etwas Köstliches.

Saufutter: Italienisches Brot

Saufutter

Saufutter: Es gibt eine neue Rubrik bei Hausmannskost. Ich hab immer brav über Dinge geschrieben, die mir gefallen oder geschmeckt haben, und selten über Sachen, die mich ärgern. Das soll sich nun ändern, und beginnen möchte ich mit einem der größten Ärgernisse die einen Italienurlaub begleiten: Das Brot.  Es ist hell, ungesalzen, trocken, bleibt als klebriger Film am Gaumen hängen und schmeckt nicht einmal, wenn es mit Cretesenesiluft getrockneter Salami oder gereiftem Pecorino belegt ist.

Vor die Säue damit!