Abstimmen gegen Gentechnik

Kost

Noch bis zum 26. Februar lauft eine öffentliche Eingabe beim Petitionsausschuss des Bundestags gegen Gentechnik in der Landwirtschaft. Jeder (auch Bürger ohne deutschen Pass) kann mitmachen (nicht an der UK-Adresse stören, die Seite ist geprüft), heute waren bereits über 21.000 Unterschriften eingegangen. „Mit der Petition soll erreicht werden, dass gentechnisch veränderte Organismen (GVOs) nicht patentiert und in der Land- und Forstwirtschaft ausnahmslos gesetzlich verboten werden“, begründet der Initiators Bernhard Kletzenbauer seine Petition. Im Folgenden fasst er noch einmal wichtige Argumente zusammen:

„Unbestreitbare Tatsache ist, daß freigesetzte Organismen nie mehr vollständig aus der Natur rückholbar sind“

„Gifthersteller und große Saatgut-Konzerne streben eine weltweite Monopolstellung an.“

„Die gentechnisch veränderten Pflanzen kreuzen sich mit verwandten Wildpflanzen und mit artgleichen Pflanzen aus biologischem Anbau.“

„Da eine unbeeinträchtigte Koexistenz von natürlichen- und gentechnisch veränderten Arten nicht möglich ist, wären deutsche Bürger am Ende dazu gezwungen, ausschließlich gentechnisch veränderte Landwirtschafts-Produkte zu essen.“

usw.

Leider sollte man von der Petition nicht allzuviel erwarten, denn zu sagen hat der Petitionsausschuss nichts.

Via Viva Vino

Ein Gedanke zu “Abstimmen gegen Gentechnik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s