Bärlauchbuletten

Kost

Bärlauchfleischpflanzl, würde ich es eigentlich nennen, aber die Alliteration ist einfach zu schön, wie Kümmelköfte, Fischfrikadellen oder vielleicht sogar Fischfleischpflanzl — das gibt sogar dreimal fff. Aber eben nicht mit Bärlauch. Der wächst nämlich noch und die ersten Blütenknospen streben bedenklich in die Höh. Ab der Blüte ist aus mit der Ernte.

Zu den Fleischpflanzl: Ich nehme pro 200 Gramm Hackfleisch:

2 Scheiben Toast
1 Ei
dann Zwiebeln
Grünzeug (Petersilie, stattdessen in diesem Fall Bärlauch)
weitere Gewürze, je nach Gusto: Kümmel, Kreuzkümmel, Thymian, Muskatnuss, Pfeffer etc.

Die Zwiebeln (und normalerweise die Petersilie) schwitze ich kurz an, den Bärlauch aber nicht, sonst verliert er den Geschmack. Das Toast wird in Wasser eingeweicht und wieder ausgedrückt. Alles vermanschen und als schöne Klöpse braten. Erst die eine Seite gut anbraten lassen und dann das erste Mal wenden. So zerfallen sie nicht. Nach dem Wenden etwas flach drücken.

Dieses Rezept ist relativ brotlastig, die Konsistenz der Fleischpflanzl daher weich und luftig. Man kann den Toastanteil reduzieren oder Brot sogar ganz weg lassen. Ausprobieren. Als Beilage passt ein Risotto ebenfalls mit frischen Gartenkräutern, z.B. Kerbel.

Wein eher kräftig, gerbstoffreich, würzig. Sangiovese oder Syrah. Wir hatten einen Coteaux de Languedoc mit hohem Syrahanteil: Abbaye de Valmagne 2005, der gut gepasst hat: Jung und kräftig, beerig-würzig, leicht mineralisch, trocken, deutliche Tannine, etwas feurig. Für einen großen Wein hat er im Lauf des Abends etwas zu schnell nachgelassen im Glas.

2 Gedanken zu “Bärlauchbuletten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s