Monochrome Burgunder-Cuvée

Wein

Cuvées, also Weine, die aus mehreren Sorten verschnitten sind, haben hierzulande keine große Tradition. Die meisten Weine sind reinsortig ausgebaut, Riesling, Spätburgunder oder Gelbe Seidentraube, und auch die Konsumenten prüfen gewissenhaft, ob das Nass im Glas sortentypisch ist oder nicht. In anderen Ländern sind Cuvées eher die Regel etwa in Frankreich (Bordeaux, Champagner, Châteauneuf-du-Pape) oder oft auch in Italien (Supertoskaner, Vino Nobile, Rosso Piceno). Keine schlechten Vorbilder also, oft dominiert eine Sorte, während die anderen den Wein um weitere Eigenschaften ergänzen. Es lassen sich also ganz andere Geschmacksbilder kreieren.

Ein sehr gelungenes Beispiel aus Deutschland finde ich den Pinot Blanc & Gris vom Würzburger Bürgerspital (2005). Der Wein hat einen goldgelben, sehr ansprechenden Farbton. Das Aroma ist sehr fein und komplex, stark mineralisch, fein-fruchtig, überreife Aprikose, Mirabelle, Wiesenblumen, Klee, Löwenzahn, Walnuss. Im Geschmack geschmeidig,mit voller, reifer Frucht (Pampelmuse, Banane), hat aber noch eine gute Frische. Nicht zu schwer, schmackhaft, fein und sehr ausgewogen.

Bürgerspital Pinot Blanc & Gris 2005
Deutschland/Franken

Weiß; Weiß- und Grauburgunder (je 50%)
12,5 % Alkohol, 6,7 g/l Säure, 2,9 g/l Restsüße

Nachtrag: Der Anteil beider Sorten im Wein ist gleich groß, habe ich jetzt erfahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s