China-Gefahr: Kauft Soya-Sauce!

Wein

Bei Weinverkostung und im Drink Tank muss ich lesen, dass es bald keinen Martell-Cognac mehr in Deutschland gibt, weil der Mutterkonzern Pernod-Ricard seine Waren auf den chinesischen Markt werfen wirft. Dort steigt die Abnahme gewaltig. Die Nachfrage der Milliarden Asiaten macht unsern Sprit teuer, macht den Bordeaux-Wein teuer und nun macht sie auch noch den Cognac rar. Da gibt es im Zeitalter der Globalisierung nur eine Antwort: Genießer aller Abendländer, kauft den Chinesen die Soya-Sauce weg. Am besten kanisterweise.:

Wenn dann im Pekinger Abendblatt steht: Weil die Nachfrage nach echter chinesischer Soya-Sauce in Europa so groß ist, hat sich der Preis verdoppelt (bei sinkender Qualität). Dann geben sie uns vielleicht unseren Bordeaux und unseren Cognac zurück.

6 Gedanken zu “China-Gefahr: Kauft Soya-Sauce!

  1. Ob wohl auch die Dopingmittel diesen Sommer noch knapp und teuer werden? Und was machen wir mit der ganzen Soyasauce? Soyaschnaps? Fragen über Fragen …

  2. ich würde den ganzen Aufkauf lieber mit Sake oder Pflaumenwein gestalten, da hat man wenigstens jeden Abend einen gemütlichen
    sitzen anstatt einen „verpikten“ Magen… ;-))

  3. @Iris: Ich fürchte, nur in China. Ich sag Dir jetzt nicht, wo ich das Bild her habe…

    @Lars: Vielleicht kann man sie statt Curry für die Curry-Wurst verwenden. Dann sollte sich der Soya-See schnell in Berliner Pommesbudeen ergießen…

    @weindealer: Selbst wenn ich Dir prinzipiell zustimme, aber treffen wir mit Sake und Pflaumenwein nicht die falschen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s