Rüge für die CSU wegen gebrochenem Gentechnik-Wahlversprechen

GenFood und JunkFood, Kost

Im bayerischen Wahlkampf, am Sonntag ist Landtagswahl, fordert die CSU lautstark, dass die Regionen bei der Einrichtung von Gen-Feldern mitbestimmen sollen. Die Online-Aktivisten von Campact bemängeln nun, dass eben diese CSU versucht, im Bundestag eine entsprechende Abstimmung von Donnerstag auf nach der Landtagswahl zu verschieben — „um den Antrag dann abzulehnen?“, fragen sie ketzerisch. Wer also der CSU die Leviten lesen will, kann sich an einer E-Mail-Aktion von Campact an Seehofer und Ramsauer beteiligen. Darin heißt es „Zeigen Sie, dass Sie es ernst meinen. Beziehen Sie Position und verschieben Sie die Abstimmung nicht! Setzen Sie sich jetzt für gentechnikfreie Regionen ein!“ Bei dieser Forderung kann man nix falsch machen, finde ich.

Süffisanter Weise handelt es sich bei dem Antrag im Bundestag um eine Vorlage der CSU aus dem bayerischen Landtag, die jetzt aber die Grünen in Berlin eingebracht haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s