Macht’s gut und danke für den Fisch!

GenFood und JunkFood, Kost

… sprachen die Delphine bei Douglas Adams, als sie die Erde verließen, „So long, and thanks for all the fish“, steht auf einer hübschen Vase, die Arthur Philipp Dent zuhause findet.  Auch in Wirklichkeit verabschieden sich einzelne Fischbestände, nur vertreiben sie sich nicht die Zeit lustig im Universum, sondern landen in unsern Mägen. Da hilft auch kein Problem-anderer-Leute-Feld, das nach Adams Dinge unsichtbar macht. Bedroht sind Thunfisch, tropische Shrimps, Rotbarsch und weitere, ungefährdet Hering, Eismeergarnelen, Alaskaseelachs und weitere.

Wer sich das nicht alles merken will (Pazifiklachs ja, Zuchtlachs Chile nein) findet beim WWF ein praktisches Kärtchen für den Einkaufsbeutel zum Ausdrucken als PDF. Außerdem weist der WWF darauf hin, dass der angebotene Fisch das blaue MSC-Siegel tragen sollte.

wwf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s