Blick aus dem Fenster

Bloggen und Medien

Barbara hat die nette Idee, wir sollen alle ein Foto mit Blick aus dem Fenster unserer Küche bloggen. Heute morgen hat es bei uns ein bisschen geschneit, vorne sieht man den Feigenbaum, der gerade Blätter und halbreif-ungenießbare Früchte verliert, oben etwas Feuerdorn und weiter weg Hagebutten. Ganz links unten in der Ecke zeigt sich eine Andeutung von Salbei. Und in der Mitte sitzt… naja, was denn wohl! Kräuter gibt es noch mehr, ganz viele sogar, weiter unten und links um die Ecke.

garten2

11 Gedanken zu “Blick aus dem Fenster

  1. Deinen Feigen ergeht es ähnlich wie meiner ersten und einzigen Balkontomate dieses Jahr. Ich hab sie heute blassorange abgeerntet, um sie vor Minusgraden zu retten. Hoffe, sie reift jetzt auf dem Küchentisch nach.

  2. @gabi: In München 🙂 Der Schnee war zwar schnell weg, aber Minusgrade haben wir nachts immer noch.

    @SchnickS.: Mit Tomaten hatten wir etwas mehr Glück, dieses Jahr, aber wir kaufen sie schon als kleine Pflanze und setzen sie nicht selbst.

  3. Ich muss dazu sagen, er steht im Topf und kommt im Winter noch in den Keller. In ein paar Jahren soll man ihn draußen lassen können. Zur Feigenreife reichte es aber nicht 😦

  4. Ihr habt einen hübschen Garten! 🙂

    Sorry, ich hatte Deinen Ausblick erst vergessen, jetzt ist er mit online.

    Wir haben eine Bayernfeige, die minus 20 Grad aushalten soll – im ersten Winter ist sie komplett erfroren… Ein paar Triebe kamen wieder, aber bisher ist sie auch noch im Topf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s