Dobosch-Torte

Backen, Kost

Selten zu finden ist die Dobosch-Torte, deren Rezept in der Familie meiner Frau seit Generationen von siebenbürgischer Urgroßmutter zu siebenbürgischer Urgroßmutter tradiert wird. Das Prinzip ist einfach, ein paar Tortenböden, dazwischen Schokoladencreme. Wenn man es feiner machen will, setzte man das Ganze auf einen Mürbteigboden, was der Torte etwas mehr Stand verleiht. Damit will ich Euch gar nicht langweilen. Der Witz liegt nämlich in der knusprigen Karamellkruste.

Ein Wort also zum Karamell. Geschmolzener Zucker, je länger er köchelt, desto dunkler wird er, desto fester am Ende und desto schneller wird er hart, was die Verarbeitung insgesamt deutlich erschwert. Heller Karamell eignet sich zum Glasieren, dunkler zum Färben von Brühen oder Saucen. Bei der Dobosch-Torte liegt das Problem darin, dass man eine große Fläche mit Karamell bestreichen muss und diese teilen sollte, bevor der Guss hart wird, denn sonst bricht er beim Portionieren.

Wir sind dazu übergegangen, den letzten Tortenboden aufzusparen und vor dem Karamellisieren in Stücke zu teilen. Außerdem bereiten wir den Zuckerguss in zwei Portionen, je 75 Gramm Zucker. Gekocht wird der Zucker mit einem Teelöffel Zitronensaft in einer schnell Wärme leitenden Edelstahlkassarolle. Email oder Gusseisen eignet sich nicht. Der Zitronensaft (oder Essig) bewirkt, dass der Zucker sich etwas löst, beim Kochen weniger klumpt und etwas länger weich und verarbeitbar bleibt. Wenn er die gewünschte Farbe erreicht hat, gießt man ihn über die Teigstücke und verstreicht ihn sofort. Zu zweit tut man sich leichter.

Anschließend legt man die perfekt glasierten und geschnittenen Stücke auf die Torte. Das Ganze lässt man im Kühlschrank etwas durchziehen…

3 Gedanken zu “Dobosch-Torte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s