Kochblog-Event 58: Forellen-Vinschgerl mit Siegfried Lenz

Kochblog-Event, Kost

Ich habe mich für Literatur entschieden, als Beitrag zum 58. Kochblog-Event. Obwohl Film auch nicht zu verachten wäre:

Aber Literatur: „Einmal muss ich auch von meinem Kummer sprechen, von meinem Kummer mit Jütland“, schreibt Siegfried Lenz in seiner kurzen, autobiografischen Erzählung Kummer mit jütländischen Kaffeetafeln. Eigentlich sollte der Abend hoffnungsfroh beginnen, als Lenz mit seiner Frau zu einer solchen großen Kaffeetafel eingeladen wird, nach dem Abendessen um halb neun. Nun beginnt ein Reigen der verschiedensten Gerichte, die von der Hausfrau nacheinander aufgetragen werden. Jeder Teller geht die Runde, sodass kein Gast ausgelassen wird. „Sie kreisen immer, die Teller, niemand entgeht ihrer Forderung, zu nehmen und noch einmal zu nehmen.“ Dazu gibt es Kaffee. Der Fressreigen beginnt mit belegten Buttersemmeln, geht über zu verschiedenen Kuchen, Torten, Schnitten und endet mit Kleingebäck. Dazu immer wieder Kaffee. „Welch ein Zustand: Äußerste Wachheit hielt niederzwingender Trägheit die Balance, flackernde Aufgekratztheit behauptete sich gegen Mühlsteinschwere.“ Um Mitternacht ist das Fest vorbei, „Wir setzten uns ins Bett, sitzend erwarteten wir den Morgen.“

In der Geschichte mischen sich Faszination gegenüber den Köstlichkeiten mit feiner Ironie gegenüber der ungebremsten Völlerei. Großartig steigert Lenz seine Angst vor dem nächsten Gang, und die Kuchenberge, die aufgetischt werden, erscheinen ihm immer gewaltiger und mächtiger. Dennoch geht er sehr nachgiebig und liebevoll mit seinen jütländischen Gastgebern um.

Ein jütländisches Kuchengericht hab ich nicht parat, aber eine Buttersemmel kann ich bieten: ein Vinschgerl (oder Vinschgauer) mit Forelle. Vinschgerl sind flache Roggen- und Sauerteigsemmeln, die mit Brotklee oder Schabziegerklee gewürzt sind. Ohne den sind sie nicht echt. Der kräftige Geschmack passt sehr gut zur geräucherten Forelle mit Meerrettich (die Rechtschreibprüfung vom Mozilla schlägt mir doch tatsächlich Mehrrettich vor?!). Den Wein dazu gibt’s in der nächsten Weinrallye.

6 Gedanken zu “Kochblog-Event 58: Forellen-Vinschgerl mit Siegfried Lenz

  1. Die Geschichte ist ja köstlich, im wahrsten Sinne des Wortes! Zum Glück hast du uns die anderen dutzend Platten erspart. 😉 Vielen Dank für’s Mitmachen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s