Sauneutralbloggen am Mittwoch: Alle Säue sind gleich, nur manche sind versauter

Bloggen und Medien, Saubloggen

Saubloggen am Mittwoch: Bislang gilt im Internet die Regel, dass alle Anbieter sei es die Weltmacht Google oder sei es ein kleiner Blog wie dieser, dass alle das gleiche Transportrecht in den Netzen und Routern dieser Welt haben. Die behandeln Datenpakte nach dem Prinzip, wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Kein Priorisierung. Ausnahmen: In manchen Netzen sind gewisse Dienste wie etwa Sprache (VoIP) priorisiert, aber auch da unabhängig vom Anbieter.

Nun haben zwei, Google und der Netzbetreiber Verizon, beschlossen, das zu ändern (Siehe Spiegel online und ausführlich Debatte bei Netzpolitik). Dagegen hat eine Gruppe von Netzaktivisten eine Protestseite, Pro Netzneutralität,  ins Leben gerufen:  „Wir wollen ein freies und offenes Internet sicherstellen. Ein freies Internet ohne staatliche oder wirtschaftliche Eingriffe ist Garant für freien Meinungsaustausch weltweit und damit die direkte Ableitung des Rechts auf Meinungsfreiheit. Netzneutralität ist elementar für unsere Demokratie.

Ich halte das für unterstützenswert, denn das Netz hat gut funktioniert, wie es ist, und es lebt von seiner Vielfalt, die mit der Priorisierung der eh schon mächtigen gefährdet wäre. Google ist so dominant wie kein anderer Anbieter, warum soll die Firma noch weiter gepäppelt werden? Wird Zeit, dass die Sau geschlachtet wird!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s