Bewertungsportal siegt über Wirt

Bloggen und Medien

Das Bewertungsportal Restaurant-Kritik hat vor dem Amtsgericht Hamburg den Prozess gegen einen Wirt gewonnen, der eine Nutzerkritik gelöscht haben wollte. Der Sieg erstaunt mich wenig, denn so eine Kritik ist in den allermeisten Fällen von der Meinungsfreiheit gedeckt. Es ging um Formulierungen wie, die Stühle seinen „realtiv schmal“, die Speisekarte sei „üblich“, der Wein eine „Warenuterschiebung“ (was ist das?), weil er nicht wie in der Speisekarte behauptet aus Frankreich kam, schließlich endet die Kritik mit: „Oh wenn doch Service und Küche das Niveau des Ambiente erreichen würden. Aber so bleiben mir nur die Worte aus dem Ring des Polykrates: ‚Hier wendet sich der Gast mit Grausen …'“ All das wie gesagt, ist von der Meinungsfreiheit gedeckt, und das sogar in den Augen der Hamburger Richter, die wie in Medienkreisen bekannt relative Presseunfreundlich urteilen. Wer eine Zeitung verklagen will, tut das am besten in der Hansestadt.

Was mich da mehr wundert, ist, wie Kritisierte immer wieder stupide versuchen solch einen Pyrrhussieg zu erringen. Denn was wird passsieren? Die Kritik wird erneut erscheinen, in den Formulierungen diplomatisch vielleicht entschärft, in der Sache und Note aber mit gleicher Wucht aufgeladen. Der Schaden für das Unternehmen ist in etwa der gleiche. Statt solch eine Kritik als Chance zu sehen, etwas zu verbessern. Oder vielleicht auch zufriedene Kunden dazu zu bewegen eine positive Kritik zu schreiben. Denn das gibt es ja schließlich auch, sieht man sich ein Bewertungsportal an, so überwiegen die positiven Beschreibungen meist sogar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s