Saubloggen am Mittwoch: Hängebauchschwein ausgebüchst

Saubloggen

Damit Ihr nicht meint, hier gäbe es nur noch Fischbloggen.
Saubloggen am Mittwoch: In Velden in der Steiermark ist Gretl ausgebüchst und hat die Polizei in Atem gehalten. „In meiner ganzen Dienstzeit habe ich so etwas noch nicht erlebt“, berichtet Abteilungsinspektor Karl-Heinz Höffernig der Kleinen Zeitung. „Pferde und Rinder haben wir schon öfters eingefangen, aber ein Schwein noch nie.“ Dabei wäre Gretl fast ein Fall für die Kripo: Plünderung, Verkehrsgefährdung, Widerstand gegen die Staatsgewalt. Als der wirklich Schuldige stellte sich im Verlauf der Ermittlungen aber ihr impotenter Eheman heraus. Wen wundert’s?!

Fischbloggen am Mittwoch: Pizza mit Meeresfrüchten

Backen, Bloggen und Medien, Saubloggen, Wein, Weinrallye

Morgen endet ja die 20. Weinrallye mit dem Thema Wein zum Fisch, aber nicht weiß-trocken, deswegen noch ein kleines Fischrezept.

Der Pizzateig erfolgt wie bei der  Pizza Pugliese.

Tomatensauce: Eine kleine Zwiebel würfeln, in Olivenöl anschwitzen, mit passierten Tomaten und Rotwein ablöschen, Tomatenmark dazu und kräftig einkochen lassen. Ein halbe Stunde vor Ende der Kochzeit kommen Gewürze hinzu: Lorbeer, Nelken, Knofi, Pfeffer, Chili, nach belieben. Durch ein Sieb abgießen und abkühlen lassen.

Belag: Ganz unten die Sauce, dann eventuelle Gewürze (Salz, Oreganon), dann Käse (ich mische gerne Emmentaler und Mozzarella), dann der weitere Belag, Zwiebelringe, marinierte Meeresfrüchte (Limettensaft, Salz, Pfeffer etc.), zum Schluss ein paar Spritzer Olivenöl.

Zubereitung: Teig auswellen, einen Rand formen, belegen, so heiß wie es geht auf der untersten Schiene backen. Bis der Rand ein schöne Farbe bekommen hat.

Fischbloggen am Mittwoch: Forelle nach Art der blauen Müllerin

Kost, Saubloggen, Wein

Zugegeben: Blau ist die Müllerin erst, wenn Sie die Flasche Rotwein zum Fisch getrunken hat (Ihr erinnert Euch?). Ansonsten, das Rezept kennt Ihr ja: Forellen mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft vorbehandeln, dann in Mehl wenden und von beiden Seiten in viel Fett ausbacken, circa zehn Minuten. Bei uns gab es Blechkartoffeln, Salat und Zitonenmayonnaise dazu.

Thomas vom Winzerblog hat übrigens auf einen älteren, sehr lesenswerten Artikel von ihm hingewiesen, der das Thema Rotwein und Fisch behandelt.

forelle2

Fischbloggen am Mittwoch: Spinat-Lachs mit Bandnudeln

Kost, Saubloggen

Aus aktuellem Anlass ein Fischrezept. Natürlich haben wir keinen trockenen Weißwein dazu getrunken, aber mehr wird erst zur Weinrallye verraten.

lachs41

Der Lachs wird mariniert, mit Spinat, der hat gerade Saison, angebraten und zu Bandnudeln serviert.

Marinade:
Zitronensaft
Ingwer
Knoblauch
Dill
Salz, Pfeffer

Lachs scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen, Zwiebeln kurz darin andünsten, dann den Spinat hinzu, zusammen fallen lassen, mit der Marinande und einem Schuss Sherry ablöschen, einkochen lassen, kräftig Créme Fraîche hinzu und schließlich den Lachs. Die Sauce Würzen und über die heißen Nudeln geben.

lachs3

Wer ein Saubloggen vermisst, den möchte ich heute an diese Adresse verweisen. Das Vieh macht mich echt neidisch…