Spargel und Retsina

Kost, Wein

Klingt ungewöhnlich. Ist es sicher auch. Aber die Geschmäcker passen zusammen, der feine Spargel ist ja nicht wirklich nur fein, sondern hat einen herben Grundton. Der fügt sich sehr gut zum Harzigen des Retsina. Dieser sollte nicht zu spritzig sein und eine nicht zu scheppse Säure an den Gaumen legen. Dann passt’s. Die Kombination ist etwas für Freunde des gezielten Stilbruchs, der sicher mehr Aufmerksamkeit erzielt, als der ewige Rotwein-Schokolade-Brei.

Schon die alten Griechen kannten den Spargel als Gemüse und Arznei. Hippokrates erwähnt ihn, die Römer haben ihn über die Alpen gebracht, allerdings geriet er im Mittelalter wieder in Vergessenheit.

Griechisches Zitronenhuhn mit Feta-Käse

Kost, Wein

Ein schönes Sommeressen, auf der Terrasse zu genießen.

huhn

Ein zerteiltes Huhn oder Schenkel und Brüstchen
6 Zwiebeln
Kartoffeln
2 Klötze Feta-Käse
Petersilie

Marinade
2 Zitronen
100 ml Olivenöl
5 Knoblauchzehen
Thymian
Salz und Pfeffer

Die Hühnerteile marinieren und ein paar Stunden ziehen lassen. Marinade auffangen. Kartoffeln in große Stücke schneiden, Zwiebeln vierteln und mit den Hühnerteilen auf einem Backblech verteilen. Je mehr Kartoffeln auf das Blech passen, desto besser ist es, aber nur in einer Schicht. Dann salzen, pfeffern und mit der restlichen Marinade übergießen. Bei 220 bis 200 Grad im Ofen backen, je nach Größe der Hühnerteile mindestens eine Stunde. Wenn Huhn und Kartoffeln gar sind aus dem Ofen nehmen und mit dem Feta und der Petersilie garnieren.

blech

Dazu passt ein Retsina (ich mag ihn) oder ein anderer kräftig-würziger Weißwein, auch mit Fassausbau. Ouzo trinke ich am liebsten im Sommer, wie Pastis, mit Wasser verdünnt und das Glas voll mit Eiswürfeln.

retsina